Gemeinde Sollstedt mit OT Wülfingerode & Rehungen
 

ehemaliger Koloniekonsum
 
 
Gemeindeverwaltung:




Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Datenschutzhinweise
 

Sie sind hier: Startseite/Neuigkeiten » Gemeindeverwaltung » Satzungen » Haushaltssatzung 2017


Haushaltssatzung 2017

[zurück]

Haushaltssatzung für das Jahr 2017 der Gemeinde Sollstedt

 

Am 14.02.2017 wurde in der Gemeinderatssitzung mit Beschluss-Nr. 122-13/17 die Haushaltssatzung samt ihren Anlagen für das Haushaltsjahr 2017 beschlossen und der zuständigen Rechtsaufsichtsbehörde am 15.02.2017 zur Prüfung und rechtsaufsichtlichen Würdigung vorgelegt. Die rechtsaufsichtliche Würdigung der Haushaltssatzung für das Jahr 2017 liegt nun vor. Die Haushaltssatzung 2017 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Sie tritt am 01.01.2017 in Kraft.

Die Haushaltssatzung samt ihren Anlagen liegt in der Gemeindeverwaltung Sollstedt, Am Markt 2 in Sollstedt, Raum 5,  in der Zeit vom 03.04.2017 bis 21.04.2017 während der üblichen Dienstzeiten zur Einsichtnahme öffentlich aus.

 

gez. C. Adam

Bürgermeister


Haushaltssatzung

der Gemeinde Sollstedt (Landkreis Nordhausen) für das Haushaltsjahr 2017

 

Aufgrund des § 55 der Thüringer Kommunalordnung erlässt die Gemeinde Sollstedt folgende Haushaltssatzung:

 

§ 1

Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 wird hiermit festgesetzt; er schließt  im

 

Verwaltungshaushalt

                                               in den Einnahmen            3.432.700,00            €

                                               und Ausgaben mit            3.432.700,00            €

                       

und im Vermögenshaushalt

 

 

                                               in den Einnahmen             650.600,00             €

                                               und Ausgaben mit             650.600,00             €

ab.

 
 

§ 2

Der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen wird auf 160.000,00 € festgesetzt.

 

 

§ 3

 Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt. 

 

 

§ 4

 Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

 

1. Grundsteuer

 

 für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A)

275 v.H.

 für die Grundstücke (Grundsteuer B)

390 v.H.

2. Gewerbesteuer

 

380 v.H.

§ 5

 Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 572.000,00 € festgesetzt.

 

§ 6

 Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 1.Januar 2017 in Kraft.

 

Sollstedt, den 06.03.2017

Gemeinde Sollstedt

 

(Siegel)

 

C. Adam

Bürgermeister


Druckansicht

   zusätzliche Hinweise / Tipps:
Wichtige Hinweise:
Die Veröffentlichung dieser Satzung erfolgt auf unseren Internetseiten ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Aktualität.
Im jeweiligen Amtsblatt finden Sie den tatsächlichen Satzungstext.
Allein das Amts- und Informationsblatt "Eichsfelder Pforte" ist gem. geltender Hauptsatzung der Gemeinde rechtskräftigtiges Bekanntmachungsorgan der Gemeinde Sollstedt.

Link-Tipp:
Gewerbe in Sollstedt

 
| aktuell 26 Besucher online | Gemeinde Sollstedt auf Facebook | RSS News-Feed