Gemeinde Sollstedt mit OT Wülfingerode & Rehungen
 

Kinderrestaurant
 
 
Gemeindeverwaltung:




Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Datenschutzhinweise
 

Sie sind hier: Startseite/Neuigkeiten » Gemeindeverwaltung » Satzungen » Aufwandsentschädigungssatzung für FF


Aufwandsentschädigungssatzung für FF

[zurück]

Lesefassung

 

Satzung zur Regelung der Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige, die ständig zu besonderen Dienstleistungen herangezogen werden, der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Sollstedt vom 18.03.2010 (veröffentlicht im Amtsblatt 04/2010)

und eingearbeitet

Erste Satzung zur Änderung der Satzung zur Regelung der Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige, die ständig zu besonderen Dienstleistungen                    herangezogen werden, der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Sollstedt vom 04.10.2011 (veröffentlicht im Amtsblatt 11/2011)

Zweite Satzung zur Änderung der Satzung zur Regelung der Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige, die ständig zu besonderen Dienstleistungen herangezogen werden, der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Sollstedt vom 16.10.2014 (veröffentlicht im Amtsblatt 12/2014)

§ 1 Grundsatz

Die Aufwandsentschädigung wird nur gewährt, wenn die Tätigkeit ehrenamtlich ausgeführt wird.

 

§ 2 Höhe der Aufwandsentschädigung

(1)         Der Ortsbrandmeister erhält eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 100,00 € die sich aus 91,00 € Grundbetrag und 9,00 € Zuschlag zusammensetzt.

(2)         Nimmt der ständige Vertreter des Ortsbrandmeisters einen Teil der Aufgaben des Vertretenen regelmäßig wahr, so erhält er eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 30,00 €.

(3)         Nimmt der ständige Vertreter des Ortsbrandmeisters die Aufgaben des Vertretenden zeitweise voll wahr, so richtet sich die monatliche Aufwandsentschädigung nach § 8 Abs. 2 Sätze 2 und 3 der ThürFwEntschVO.

(4)         Die monatliche Aufwandsentschädigung der Wehrführer beträgt in den Ortsteilen:

                             Sollstedt:                      Wehrführer                  65,00 €

                             Wülfingerode:              Wehrführer                  65,00 €

                             Rehungen:                    Wehrführer                 65,00 €

(5)         Nimmt der ständige Vertreter des Wehrführers einen Teil der Aufgaben des Vertretenen regelmäßig wahr, so erhält er eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von:

                             30,00 €  (FF Sollstedt, Wülfingerode und Rehungen).

 

(6)         Nimmt der ständige Vertreter des Wehrführers die Aufgaben des Vertretenden zeitweise voll wahr, so richtet sich die monatliche Aufwandsentschädigung nach § 8 Abs. 2 Sätze 2 und 3 der ThürFwEntschVO.

(7)         Die monatliche Aufwandsentschädigung der Jugendfeuerwehrwarte beträgt in den Ortsteilen:

                             Sollstedt:                                 41,00 €

                             Wülfingerode:                          41,00 €

                             Rehungen:                                41,00 €

(8)         Die monatliche Aufwandsentschädigung der ausgebildeten Gerätewarte für Atemschutz beträgt in den Ortsteilen:

                             Sollstedt:                                 41,00 €

                             Wülfingerode:                            -,--   €

                             Rehungen:                                  -,--   €

(9)         Die monatliche Aufwandsentschädigung der Gerätewarte beträgt in den Ortsteilen:

                             Sollstedt:                                 41,00 €

                             Wülfingerode:                          41,00 €

                             Rehungen:                                25,00 €

(10)     Die monatliche Aufwandsentschädigung der Alarm- und Einsatzplaner beträgt in den Ortsteilen:

                             Sollstedt:                                 25,00 €

                             Wülfingerode:                          11,00 €

                             Rehungen:                                   -,--  €

(11)     Die monatliche Aufwandsentschädigung der Kommunikationsmittelbetreuer beträgt in den Ortsteilen:

                             Sollstedt:                                 26,00 €

                             Wülfingerode:                          26,00 €

                             Rehungen:                                   -,--  €

(12)     Der Ausbilder erhält je Ausbildungsstunde 11,00 €.

(13)     Übt ein Feuerwehrangehöriger mehrere Funktionen aus, so erhält er die festgesetzten monatlichen Aufwandsentschädigungen je Funktion. Wird die Funktion des Ortsbrandmeisters und des Wehrführers von einer Person wahrgenommen, erfolgt die Zahlung der monatlichen Aufwandsentschädigung nur für die Funktion des Ortsbrandmeisters zusätzlich evtl. weiterer ausgeübter Funktionen.

 

§ 3 Ruhen der Aufwandsentschädigung

Die monatliche Aufwandsentschädigung ruht, wenn der Feuerwehrangehörige ununterbrochen länger als 3 Monate das Ehrenamt nicht wahrnimmt für die über drei Monate hinausgehende Zeit, und solange der Feuerwehrangehörige vorläufig seines Dienstes enthoben oder ihm die Führung seiner Dienstgeschäfte verboten ist.

 

§ 4 Inkrafttreten

(siehe o.g. Amtsblatt)

 

Bürgermeister


Druckansicht

   zusätzliche Hinweise / Tipps:
Wichtige Hinweise:
Die Veröffentlichung dieser Satzung erfolgt auf unseren Internetseiten ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Aktualität.
Im jeweiligen Amtsblatt finden Sie den tatsächlichen Satzungstext.
Allein das Amts- und Informationsblatt "Eichsfelder Pforte" ist gem. geltender Hauptsatzung der Gemeinde rechtskräftigtiges Bekanntmachungsorgan der Gemeinde Sollstedt.

Link-Tipp:
Räumlichkeiten für Ihre Feier/Party

 
| aktuell 27 Besucher online | Gemeinde Sollstedt auf Facebook | RSS News-Feed