Gemeinde Sollstedt mit OT Wülfingerode & Rehungen
 

ehemaliges Klubhaus
 
 
Kirchen:




Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Datenschutzhinweise
 

Sie sind hier: Startseite/Neuigkeiten » Kirchen » Kirchenbauverein Wülfingerode


Evangelische Kirchengemeinde Wülfingerode


Die St. Elisabeth Kirche Wülfingerode ist in den Jahren 1857/1858 im neoromanischen Stil neu erbaut worden, wobei der untere Teil des alten Turmes beibehalten worden ist. Der Chor ist gewölbt, während über das doppelt so breite Kirchenschiff eine bemalte Bretterdecke gelegt wurde. Der Altar steht ungewöhnlicherweise in westlicher und der Turm in östlicher Richtung. Über einem Fenster der alten 1857 abgebrochenen Kirche war die Jahreszahl 1506 zu lesen. Die Grundfläche des Kirchenturms beträgt ca. 6 x 6 m und seine Höhe erreicht 27 m. Die einzige Glocke, die im Glockenturm hängt, ist aus dem Jahr 1416 und hat einen Durchmesser von 85 cm.

Die drei bleiverglasten Buntfenster mit Stifterfiguren aus dem Jahr 1857 sind ein schöner Schmuck der Kirche.
Des weiteren beinhaltet die Kirche ein kostbares Ausstellungsstück, den sogenannten "Goldenen Sarg". Dieser aus Kupferplatten bestehende vergolde;e Sarg wurde 1684 für Hans von Bodenhausen gefertigt. Der Sarg ist ein Zeugnis höchster Handwerkskunst und zeigt den Übergang von der Renaissance zum Barock. Am 28. Dezember 1979 wurde die St. Elisabeth Kirche und Ausstattung sowie der "Goldene Sarg" zum Denkmal erklärt.

Die Kirche in Wülfingerode mit dem "Goldenen Sarg" zählt nach wie vor als Aushängeschild für unser Dorf. Sie dient der ev. Kirchengemeinde als Gottesdienststätte und ist ein von Gästen und Touristen gern aufgesuchtes Kulturdenkmal. Jeder von uns möchte sich zu frohen und auch ernsten Anlässen endiich in einer schönen und neu renovierten Kirche versammeln. Aus diesem Grunde wurde der Kirchenbauverein e. V Wülfingerode am 22. Oktober 1997 gegründet. Unter dem Motto "Laßt die Kirche im Dorf" haben die zwanzig Mitglieder die Aufgabe der Sanierung der Kirchengebäude in Wülfingerode übernommen.


Die Kontaktadresse des Kirchenbauvereins e. V Wülfingerode:
Stephan Domann, 99759 Wülfingerode, Furtweg 68, Telefon (03 63 38) 6 05 55


Druckansicht

   zusätzliche Hinweise / Tipps:

Goldener Sarg

Wülfingeröder Kirche

Link-Tipp:
Gewerbe in Sollstedt

 
| aktuell 5 Besucher online | Gemeinde Sollstedt auf Facebook | RSS News-Feed