Gemeinde Sollstedt mit OT Wülfingerode & Rehungen
 

Feuerwehr Sollstedt
 
 
Gästebuch:




Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Datenschutzhinweise
 

Sie sind hier: Startseite/Neuigkeiten » Gästebuch


Gästebuch www.Sollstedt.de


27.03.2014 - Oliver Kox
Hallo liebe Sollstedter,

die Eröffnung des neuen kleinen Parks im Bereich des alten Freibades freut mich sehr. Genau so hab ich mir vorgestellt, was man damit machen sollte. Ich hoffe viele nutzen ihn zur Erholung und die Sachen dort bleiben lange in gutem Zustand.

Viele Grüße,
Olli.
01.06.2013 - Oliver Kox
Die Gärten und Spielplätze sollen ihren Ursprung wieder erhalten? Ja, dann müsste man sie wieder in Wald verwandeln. Ich bin dafür. Ich frage mich, was an den Katzen so schlimm ist. Wenn es schon nur so wenige Kinder in Sollstedt gibt, dann sollen da wenigstens die Katzen spielen.
31.05.2013 - Gerhard Klinkmüller
An die sogenannten Tierfreunde
im Umkreis des Spielplatzes an der Karl Liebknecht Straße
sind in letzter Zeit mehr als 10 Katzen zu erleben wie Sie
gefüttert und sich wohlfühlen können,denn Sie haben dort eine wunderbare Spielwiese mit Kletterbaum und sogar vieler Sandflächen zum hinpinkeln. Weil das ja nicht alles ist kann man Sie sogar als Dank für erhaltenes Futter in den einst schönen Sandkasten scheißen sehen.Ich möchte alle Eltern hiermit darauf hinweisen das auf dem Spielplatz für Kinder noch immer das Schild steht "Spielen auf eigene Gefahr". Man fragt sich, wen hat man lieber die Katzen oder die Kinder? Wer übernimmt endlich mal was damit der Spielplatz und die Vorgärten und Gärten Ihren Ursprung wieder erhalten und nicht als Katzenklo
dienen.
Gerhard Klinkmüller
23.04.2013 - Sabrina Zibell
Sehr geehrter Besorgter Bürger,

seitens des Bauhofes wurde das betroffene Spielgerät vorerst abgesperrt. Um die weitere Verfahrensweise abzusprechen, haben wir kurzfristig einen Termin mit der Unteren Naturschutzbehörde vereinbart.

S. Zibell
Bauverwaltung
20.04.2013 - Besorgter Bürger
Hallo,

ich habe heute festgestellt das eine Gefährdung der Kinder auf dem Spielplatz in der Heidenröder Strasse besteht. Dort ist ein Bienennetz bei der Holzburg. Dieses müsste umgesiedelt werden, damit die Kinder nicht verletzt werden.
Ich hoffe das man sich diesem Problem annimmt.
20.12.2012 - Stephan Rohrbach
Vielleicht kommt diese Gemeinde langsam zur Besinnung und
reagiert auf solche Aufrufe mit Mithilfe und Empathie.

Dazu sollten Bürger, die Informationen über den/die
Schuldigen haben, ihren Mund öffnen und sich nicht hinter
ihrer Angst verstecken. Bewusst sollen sich hierdurch
bestimmte Personen angesprochen fühlen, von den bekannt
ist, dass sie zur Mithilfe definitiv beitragen können.

Liebe Gemeinde und Bürger, tragt Verantwortung und helft
euch gegenseitig...

Mit freundlichen Grüßen,

Stephan Rohrbach

19.12.2012 - Michaela Rohrbach
Liebe Bürger der Gemeinde Sollstedt

Vor eineinhalb Wochen stellte ich fest das meine beiden geliebten Katzen nicht nach Hause gekommen waren.Ich suchte überall nach ihnen .Schnell stellte ich fest das dies kein Zufall war.Nach dem ich mir Luft um meinen Ärger bei einer öffentlichen Plattform gemacht hatte ,stand am nächsten Morgen mein Kater Rambo hungrig und verletzt vor der Tür.Auf einer Seite freute ich mich und anderseits war Sorge um den anderen Kater Charly.Es vergingen weitere Tage bis ich einen Tipp bekam das jemand eine Falle aufgestellt hätte.Ich suchte ein gewisses Gebiet ab,da der jenige mir nicht genau sagte wo sie steht, weil er keinen Ärger haben wollte.Später wurde meine Annahme noch durch andere Mitbürger bestätigt ,die ebenfalls sich nicht trauten diese Tatsache auszusprechen.Ich kontollierte wieder ,diesmal die exakte Stelle aber die Falle wurde schon entfernt.Der Katzenfänger hatte wohl einen Tipp bekommen das jemand dahinter gekommen war.Leider habe ich keine Beweise desshalb kann ich den jenigen auch nicht namentlich Anzeigen.Was ich aber weis ist,das ich in Zukunft ein wachsames Auge auf den jenigen haben werde.Es kann doch nicht sein das hier jeder mal so einfach Katzen fängt und um sie dann zu beseitigen.Wenn der jenige mit dem Tierschutzbund zusammen arbeiten würde um herrenlose Katzen zu kastrieren aber das ist hier nicht der Fall,Ich habe heute mit dem Tierheim Nordhausen telefoniert um einen letzten Hoffnungsschimmer abzufragen ,dort teilte man mir mit das noch mehr Katzenbesitzer aus meinem Wohngebiet ihre Katze als vermisst gemeldet haben.Aus einem Gespräch mit einem Bekannten erfuhr ich das auch er einen Verlust von 2 Katzen zu beklagen hat.Das ist hier kein Spiel mehr ,das ist völliger Ernst.Ich möchte mir garnicht ausdenken was der jenige mit meinem Kater getan hat,und natürlich mit den anderen hilflosen Wesen.Auch wenn es hier Menschen gibt die keine große Liebe gegen Katzen hegen,gibt es niemanden das Recht sie zu quälen und zu töten.Ich finde man sollte dieses mal in die Eichsfelder Pforte schreiben um alle Bürger zu informieren und aufzuklären was hier in diesem Ort alles passiert.Ich bin niemand von denen die weggschauen egal ob Mensch oder Tier.Wenn das jeder tun würde, was hätten wir denn für eine Gesellschaft.Es wird aufgerufen im Amtsblatt wenn Bänke zerstört werden oder andere mutwillige Zerstörungen ,doch Zeugen zu finden .Was natürlich wichtig ist aber was ist mit Lebewesen?Mir liegt mein Haustier sehr am Herzen.Ich habe es groß gezogen ,es hat mir Freude bereitet und es war mein Freund.Ich liebte es!So und nun muss ich ständig Angst um meinen anderen Kater haben das irgend so ein skrupelloser Mensch aus was für Motiven auch immer die Katzen fängt ,quält und sogar tötet.Es war mir ein Bedürfnis dies hier mal zum Ausdruck zu bringen und ich hoffe das seitens der Gemeinde vieleicht mal ein kleiner Hinweis im örtlichen Amtsblatt für alle Bürger erscheint.MfG Michaela Rohrbach
Seite 2 von 45 Seiten

|< 1. Seite   < vorherige Seite       nächste Seite >   letzte Seite >|

ältere Einträge: 2000 - 2001 - 2002



   zusätzliche Hinweise / Tipps:
Wichtige Mitteilung an die Nutzer des Gästebuches der Gemeinde Sollstedt:
Wir möchten Sie daraufhin weisen, dass die Gemeindeverwaltung Sollstedt die Einträge prüft. Als Betreiber dieser Seite sind wir verpflichtet Beiträge mit rechtlich unzulässigen Inhalten zu löschen. Weiterhin weisen wir daraufhin, dass dies ein Gästebuch ist und somit bei jedem Eintrag der Absender für uns erkennbar und nachvollziehbar sein muss. Anonyme Beiträge werden somit unwiderruflich gelöscht. Beiträge oder Meinungsäußerungen die gästebuchuntypisch sind, werden ebenfalls gelöscht

Link-Tipp:
Förderverein Soziales Zentrum Sollstedt e.V.

 
| aktuell 56 Besucher online | Gemeinde Sollstedt auf Facebook | RSS News-Feed