Gemeinde Sollstedt mit OT Wülfingerode & Rehungen
 

Blick auf die Gemeindeverwaltung Sollstedt
 
 
Gästebuch:




Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Bitte erst Buttons aktivieren und Datenschutzhinweise beachten   Datenschutzhinweise
 

Sie sind hier: Startseite/Neuigkeiten » Gästebuch


Gästebuch www.Sollstedt.de


11.11.2011 - Eine Sollstedterin
Hallo Herr Adam, hallo Herr Hartung,

zu diesem Thema und auch generell finde ich, dass konstruktive und berechtigte Kritik angebracht ist. Wenn Herr Hartung jedoch besser seine hier dargebotene Rechtschreibung überprüft und seine etwas zynische Kritik (vorher richtig lesen in der "E.P.") an anderer Stelle (direkt per e-mail) angebracht hätte, käme das diesem Gästebuch sehr gelegen. Denn schade finde ich, dass ein kein Forum mit diversen Themengebieten online auf dieser schönen Internetseite gibt.

Anmerkung an Herr Adam:

a) Trotz mehrfacher Hinweise in der "E.P." gehen Hundebesitzer/-innen nach wie vor mit den Tieren auf öffentlichen Grünanlagen und Plätzen, wo viele Kinder spielen und/oder Sport treiben, aus und lassen ihre Vierbeiner dort hinkoten. Das finde ich extrem zum Kotzen.

b) Die Straßenränder, insbesondere B 80 und Friedeweg, sind in den vergangenen Monaten sehr vernachlässigt worden und verdrecken immer mehr. Hat das auch etwas mit der "Sparpolitik" zu tun?

M.f.G.
07.11.2011 - Claus Adam
Hallo Herr Hartung,
der Aktionstag am 08. November 2011 wurde in der ordentlichen Mitgliederversammlung des Städte und Gemeindebundes Thüringen (GStB) festgelegt. In dieser Versammlung wurden alle Für und Wider dieser Aktion besprochen und dann im Ergebnis mit großer Mehrheit der Bürgermeister und VG- Vorsitzenden beschlossen.
Die Angestellten der Gemeinde sind an diesem Tag nicht freigestellt, sondern gehen ihrer normalen täglichen Arbeit nach. Aufgrund der finanziellen Situation in unserer Einheitsgemeinde und dem damit verbundenen Personalabbau ist für die Angestellten genügend Arbeit da. Auswirkung hat dieser Aktionstag jedoch auf die Sprechstunde am Dienstag von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr, diese entfällt an diesem Tag.
Wir bitten hierfür um Verständnis und hoffen auf die Mithilfe aller Bürger in dem sie Einfluß auf die Landtagsabgeordneten nehmen, ihr Abstimmungsverhalten zu prüfen.
Eine weitere Aktion ist am 10.11.2011 geplant, wo der GStB zur zahlreichen Teilnahme an der öffentlichen Anhörung zum Finanzausgleich 2012 aufgerufen hat. Nach letzter Information vom GStB haben bis zum 03.11.2011 bereits 798 Personen aus 160 Städten und Gemeinden ihre Teilnahme an dieser öffentlichen Anhörung signalisiert.

Claus Adam
-Bürgermeister-
04.11.2011 - Sven Hartung
Den Aktionstages am 08. November 2011 finde ich vom Prinzip her nicht schlecht. Eine Frage dazu: Die Angestellten der Gemeinde nehmen dazu unbezahlt frei? Wenn nein, heißt das doch bezahlter Urlaub mit Steuergelder. Das würde bedeuten: Sie protestieren auf Kosten der Steuerzahler - dagegen würde ich protestieren. Einerseits wollen Sie die Beiträge erhöhen und anderseits geben Sie sich bezahlt frei. Wenn die Mitarbeiter unbezahlt dafür freinehmen ist dieses sehr lobenswert. Zweitens Frage ich mich, was dieses bezwecken soll. Sie bestrafen die Bürger vor Ort und nicht die Abgeordnten die die Kürzungen beschließen. Die Aufgabe des Bürgermesiter ist es gegen die Kürzungen vorzugehen, deshalb wurde er doch gewählt. Mit freundlichen Grüßen Sven Hartung
27.10.2011 - schwarzerbaer71
Hallo

.... und wieder ist eine Einkaufsmöglichkeit in Sollstedt verschwunden.

B und B geschlossen ....Der Schuhmarkt geschlossen ....
und jetzt der Frischemarkt .... auch geschlossen! >Domino-Effekt<

Am Dienstag war der Frischemarkt noch offen und am Mittwoch war kaum noch was davon übrig.
Die Waren und Regale wurden im Eiltempo abgeholt und das Gebäude verwaist immer mehr.

Kommt jetzt bald der "Rollende Tante-Emma Laden" einmal in der Woche?
23.10.2011 - Mike ESM
naja ich denk das man einfach nicht will das in sollstedt was los ist, klar stinkt ja immer nach kokain auf denpartys und die leute spritzen sich da immer das gras, wie konnte ich das´nur vergessen... im groben und ganzen, gab es auf den ganzen electropartys nur einen kleineren zwischenfall durch eine schlägerei, mehr nicht... und ich denke der unruhepol, sitz nicht weit entfernt. und frau lehrerin, wenn man sie das nächste mal nach klopapier fragt...einfach was hingeben... seien sie froh das man ihnen nicht in den briefkasten scheißt...

mfg der unruhestifter nr. 1
23.10.2011 - Mike ESM
nette diskusion hier...
20.10.2011 - Oliver Kox
Hallo,
als Mitglied einer der ortsansässigen Jugenvereine möchte ich auch ein paar Dinge dazu loswerden.
Dass die Vereine schlecht angenommen werden hat eine Menge damit zu tun, dass viele gar nicht wissen, wie viele Vereine es im Ort gibt, die vielleicht für die Freizeitgestaltung infrage kommen. Des Weiteren ist dieses Problem nicht nur in Sollstedt vorhanden, sondern überall dort, wo eine ähnlich brisante soziale Situation vorherrscht. Ich denke, dass also im Gegensatz zu einigen anderen Orten gerade in Sollstedt eine Menge Möglichkeiten für Jugendliche bestehen, das ändert natürlich nichts an deren sozialer Situation. Wer bei den Pfadfindern mal reinschauen möchte, möge sich mittwochs 17 Uhr im Pfarrhaus melden.
Und nun noch etwas. Es ist eine Frechheit elektronische Musik mit Drogenmusik (falls es sowas überhaupt gibt) gleichzusetzen, es gibt nunmal Menschen, die nicht auf den ebenso elektronischen Florian Silbereisen etc. Kram stehen. Mit dem Unterschied, dass die Komponisten da oft noch härtere Drogen zu sich nehmen. Und wer unter Rap das Mainstream-Gedudel aus dem Fernsehen meint, der hat wahrscheinlich noch nix anderes gehört, geschweige denn die Texte verstanden.

Gruß und Gut Pfad,
Olli.
Seite 5 von 46 Seiten

|< 1. Seite   < vorherige Seite       nächste Seite >   letzte Seite >|

ältere Einträge: 2000 - 2001 - 2002



   zusätzliche Hinweise / Tipps:
Wichtige Mitteilung an die Nutzer des Gästebuches der Gemeinde Sollstedt:
Wir möchten Sie daraufhin weisen, dass die Gemeindeverwaltung Sollstedt die Einträge prüft. Als Betreiber dieser Seite sind wir verpflichtet Beiträge mit rechtlich unzulässigen Inhalten zu löschen. Weiterhin weisen wir daraufhin, dass dies ein Gästebuch ist und somit bei jedem Eintrag der Absender für uns erkennbar und nachvollziehbar sein muss. Anonyme Beiträge werden somit unwiderruflich gelöscht. Beiträge oder Meinungsäußerungen die gästebuchuntypisch sind, werden ebenfalls gelöscht

Link-Tipp:
Förderverein Soziales Zentrum Sollstedt e.V.

 
| aktuell 13 Besucher online | Gemeinde Sollstedt auf Facebook | RSS News-Feed