15.12.2016

Neue Wärmebildkamera für Sollstedter Kameraden

Freuen konnten sich jetzt die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sollstedt über eine neue Wärmebildkamera. Als Portalfeuerwehr ist die Feuerwehr Sollstedt, zusammen mit den Feuerwehren Bleicherode und Niedergebra, für die Gefahrenabwehr am Ostportal des Autobahntunnels Höllberg verantwortlich...

Der Kamerad Christian Arend, Fachberater Gefahrenabwehr Tunnel, übergab stellvertretend für den Kreisbrandinspektor Wilfried Ittershagen, die vom Land Thüringen beschaffte Wärmebildkamera. Diese Tunnelspezifische Ausrüstung gehört zur Grundausrüstung für Tunneleinsätze, um nach der neuen Standard-Einsatz-Regel für Thüringer Straßentunnel arbeiten zu können.

Die Wärmebildkamera ist Hauptsächlich für das schnelle Suchen und Retten von vermissten Personen aus verqualmten Bereichen gedacht. Zusätzlich dient sie dem Erkundungstrupp für eine schnelle Lagemeldung an den Einsatzleiter, sowie dem Löschtrupp um Temperaturverteilungen an Tunnelwänden zu Überwachen.

Die Wärmebildkamera kann nicht nur im Überörtlichen Einsatz am Tunnel Höllberg eingesetzt, sondern auch für den örtlichen Brandschutz genutzt werden. Beispielsweise zum Aufspüren von Glutnestern bei Bränden jeglicher Art, Kontrolle von Wärmebelastung- und verteilung bei Schornsteinbränden, Personensuche bei nächtlichen Unfällen und ggf. zur Füllstandskontrolle bei Gefahrgutbehältern.

(News) Waermebildkamera

In den nächsten Wochen wird der derzeitige Fehlbedarf der tunnelspezifischen Ausrüstung mit Langzeitatemschutzgeräten für die Feuerwehr Sollstedt ausgeglichen. Somit erhöht sich nicht nur die Effizienz zukünftiger Tunneleinsätze, sondern auch die Gefahrenabwehr in unserer Gemeinde.

                                                                    Landratsamt Nordhausen / 15.12.2016

2016-12-15 | 236 Views


[zurück]



Aufruf des Bürgermeisters

Werden Sie Mitglied ...



» mehr...

Rauchmelder retten Leben
[Admin]       
CMS-System by DeKey.de