26 / 2016 - 18.09.2016

 

Heute, am späten Nachmittag, wurde die FF Sollstedt zusammen mit der FF Rehungen in den Rehunger Wald gerufen.

An einem steilen Hang war eine Person gestürzt und konnte sich nicht mehr selbstständig fortbewegen.

Die Kräfte der beiden Feuerwehren und des Rettungsdienstes trugen die verunfallte Person mit der Sollstedter Schleifkorbtrage den steilen Hang herab und legten noch einige Hundert Meter bis zum Waldrand zurück.

Da der Rettungswagen nicht bis an den Wald heranfahren konnte, wurde der Rettungshubschrauber aus dem Ort heraus direkt an den Wald "umgeparkt".

Die Sollstedter Feuerwehr war mit 11 Kräften und dem LF 8/6 sowie dem ELW im Einsatz.

2016-09-18 | 222 Views


[zurück]



Aufruf des Bürgermeisters

Werden Sie Mitglied ...



» mehr...

NNZ Online
[Admin]       
CMS-System by DeKey.de