25.03.2015

 

Heute um 20:06 Uhr wurden die für den Tunnel "Höllberg" zuständigen Feuerwehren der Kreise Nordhausen und Eichsfeld zu einem Verkehrsunfall in den "Höllbergtunnel" auf die BAB 38 gerufen.

Schnell stellte sich heraus, dass es sich für die Feuerwehren aus Bleicherode, Niedergebra, Sollstedt sowie Breitenworbis, Worbis und Leinefelde um eine Einsatzübung unter realistischen Bedingungen handelte.

In der Südröhre in Fahrtrichtung Leipzig hatte sich ein Unfall mit zwei PKW, einem Transporter und einem LKW ereignet.

Da ein PKW Feuer gefangen hatte, mussten die Wehren die Brandbekämpfung vornehmen und eine Person aus einem PKW heraus schneiden, sowie die Erstversorgung übernehmen.

Insgesamt mussten 10 Personen versorgt werden. Dazu kam der Rettungsdienst beider Landkreise und der Katastrophenschutzzug des Landkreises Eichsfeld zum Einsatz.

Nach rund drei Stunden konnte die Übung beendet werden.

 

                                                                     (Foto: Feuerwehr Bleicherode)

                                                                     (Foto: Feuerwehr Bleicherode)

2015-03-25 | 550 Views


[zurück]



Aufruf des Bürgermeisters

Werden Sie Mitglied ...



» mehr...

Rauchmelder retten Leben
[Admin]       
CMS-System by DeKey.de