DSL-Ausbau in Sollstedt droht zu scheitern
News drucken | Fenster schliessen

Newsdatum: 19.08.2009

Die Zeit läuft ab!
Wie bereits mehrfach informiert, ist die Gemeinde Sollstedt in der glücklichen Lage, als eine von 30 Kommunen in Thüringen, in ein Pilotprojekt der EON Thür. AG aufgenommen worden zu sein, was einen Quantensprung in Sollstedt im Bereich DSL verursachen könnte: DSL 6.000, 16.000 oder gar 25.000 in einem privaten Haushalt zu moderaten Kosten.
Die Netkom als Tochter der EON würde sofort mit dem Ausbau in Sollstedt beginnen, wenn 330 Aufträge beim DSL-Anbieter aus Gera eingegangen sind. Leider zeigten bisher auch die letzten Bemühungen
- Schreiben an alle Haushalte die positiv die damalige Umfrage beantwortet haben am 06.08.
- unsere Infoveranstaltung am 11.08.
- nochmaliges Schreiben an alle Haushalte am 21.08
keinen durchgreifenden Erfolg, obwohl unsere Umfrage an alle Haushalte im März 2009 das Gegenteil aussagt: allein 290 positive Rückmeldungen, bei nur 27% Rücklauf.

Der Ausbau in Sollstedt und Wülfingerode ist mehr als gefährdet. Die Thür. Netkom wird voraussichtlich Mitte September 2009 die endgültige möglich positive Entscheidung treffen, bis dahin sollten so viel wie möglich Aufträge eingegangen sein. Sollten wir dann aufgrund zu geringem Bedarf aus dem Pilotprojekt für die Breitbandverbesserung fallen, wird einer anderen Gemeinde in Thüringen diese einmalige Chance angeboten.
Allen BürgerInnen die bereits ihr Interesse durch einen unverbindlichen* Auftrag demonstriert haben, danken wir recht herzlich. Allen BürgerInnen die zwar das schnelle DSL-Netz möchten, aber (noch) keinen unverbindlichen* Auftrag ausgelöst haben, sei an dieser Stelle gesagt: Für Sollstedt ist dies eine einmalige Chance. Auf DSL 16.000 werden wir, nachdem eine negative Entscheidung gefallen ist, noch viele Jahre warten müssen!

Es ist 5 vor 12, aber die Zeit ist NOCH nicht abgelaufen!


gez. J. Hohberg
Bürgermeister

Weitere detaillierte Informationen finden Sie auf:
www.wbg-sollstedt.de/dsl

[* Alle Aufträge werden erst verbindlich, wenn das Netz ausgebaut ist und auch freigeschaltet werden kann. Erst mit Mitteilung eines Freischalttermins kommt ein Vertrag zustande, der ein 14-tägiges Widerrufsrecht beinhaltet.]

Diese News wurde am 22.11.2017 um 00:21 Uhr gedruckt