Offener Brief der KiJuKo bzgl. des Erhaltes der Schwimmhalle Sollstedt
[News suchen ...]


Sehr geehrter Herr Landrat Claus, voller Sorge mussten wir teilweise aus den Medien erfahren, daß Sie im Kreishaushaltsentwurf 2002 die Position „Zuschuß Hallenbad Sollstedt" mit einer Höhe von 190.000 Mark nicht wieder eingestellt haben.
Wir erinnern uns noch sehr gut an Ihr Wahlversprechen, daß es eine Schließung des Hallenbades Sollstedt mit Ihnen nicht geben wird. Was aber soll Ihr Vorschlag „Gründung eines Zweckverbandes" anderes zur Folge haben, als die Schließung des Hallenbades?

Beispielsweise leben in den Gemeinden, die am Schulschwimmen in Sollstedt teilnehmen, 26.000 Menschen. Die für diesen Verband notwendige Umlage würde somit pro Einwohner rund 10 Mark betragen. Angesichts der gespannten Haushaltslage aller für diesen Zweckverband in Frage kommenden Gemeinden fragen wir uns natürlich, wo diese die enormen finanziellen Mittel für den Zweckverband herzaubern sollen? Hier liegt der Gedanke nahe, daß Sie einen Vorschlag gemacht haben, dessen Scheitern schon vorprogrammiert ist.

Wir würden auch gern wissen, warum das Hallenbad Sollstedt nicht längst in die Sportstättenkonzeption des Landkreises aufgenommen worden ist. Das Hallenbad ist weit und breit das Einzige, was durchaus als Sportbad und Schwimmbad bezeichnet werden kann. Das Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben ist so gut wie bei nur wenigen Bädern.

Eine Schließung des Hallenbades hätte, nicht nur für Sollstedt, katastrophale Folgen. Abgesehen von den Arbeitsplätzen, die vernichtet werden, wird das Fehlen dieser Einrichtung viele Kinder in ihrer Freizeit wieder auf die Straße treiben. Es wird viel von Prävention in Bezug auf Kinder- und Jugendkriminalität geredet aber dort, wo Kinder zu erschwinglichen Preisen ihre Freizeit sinnvoll verbringen können, wird wieder einmal mehr der Rotstift angesetzt.

Bitte bringen Sie sich mit realisierbaren Vorschlägen zur Finanzierung und damit dem Erhalt der Schwimmhalle ein. Wir hoffen auf eine öffentliche Rückantwort."

gez. G. Meyenberg,
Vors. Kinder- und Jugendkommission

 Newsübersicht
 Seite drucken
 Nach oben

Verantwortlich: Gemeindeverwaltung Sollstedt, Bürgermeister 
Autor: G. Meyenberg - Kategorie: Aktuelles 
Datum: 13.09.2001 - Zeit: 15:07 Uhr