Information des Eisenbahn-Bundesamtes zur Lärmaktionsplanung
[News suchen ...]


Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat mit der Erstellung des Lärmaktionsplanes für alle Haupteisenbahnstrecken des Bundes begonnen. Im Rahmen dieser Lärmaktionsplanung wird am 30. Juni 2017 die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung beginnen.
Das EBA hat unter der Adresse http://www.laermaktionsplanung-schiene.de eine Informationsplattform im Internet eingerichtet. Sie steht ab sofort zur Verfügung. Rechtzeitig zum Start der Öffentlichkeitsbeteiligung wird dort jeweils auch die Anwendung zur aktiven Beteiligung freigeschaltet.
Alternativ hierzu können Beteiligungen auch per Post an die Redaktion Lärmaktionsplanung, Postfach 601230, in 14412 Potsdam geschickt werden.
Hintergründe und Inhalt der Öffentlichkeitsbeteiligung:
Unter Beteiligung der Öffentlichkeit erstellt das Eisenbahn-Bundesamt alle 5 Jahre einen Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Ziel der Lärmaktionsplanung ist die Regelung von Lärmproblemen und Lärmauswirkungen. Eine Haupteisenbahnstrecke ist ein Schienenweg mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 30.ooo Zügen pro Jahr. Die gesetzlichen Regelungen finden sich in § 47 lit. A-f Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG).


Claus Adam
Bürgermeister

(Quelle: lap@eba.bund.de)

 Newsübersicht
 Seite drucken
 Nach oben

Verantwortlich: Gemeindeverwaltung Sollstedt, Bürgermeister 
Autor: Gemeindeverwaltung - Kategorie: Aktuelles 
Datum: 27.04.2017 - Zeit: 12:39 Uhr